vol. I n.16. Auch kleine Dinge
anonimo, trad. Paul Heyse [1847]
Hugo Wolf [9.12.1891]

Auch kleine Dinge können uns entzücken,
Auch kleine Dinge können teuer sein.
Bedenkt, wie gern wir uns mit Perlen schmücken;
Sie werden schwer bezahlt und sind nur klein.
Bedenkt, wie klein ist die Olivenfrucht,
Und wird um ihre Güte doch gesucht.
Denkt an die Rose nur, wie klein sie ist,
Und duftet doch so lieblich, wie ihr wißt.

vol. I n.16. Le cose piccoline
anonimo, testo originale


Le cose piccoline son pur belle!
Le cose piccoline son pur care!
Ponete mente come son le perle:
son piccoline e si fanno pagare.
Ponete mente come líè líuliva:
líè piccolina, e di buon frutto mena.
Ponete mente come líè la rosa:
líè piccolina, e líè tanto odorosa.


vol. II n.20. Ich habíin Penna
anonimo, trad. Paul Heyse [1847]
Hugo Wolf [25.4.1896]

Ich habíin Penna einen Liebsten wohnen,
In der Maremmenebíne einen andern,
Einen im schönen Hafen von Ancona,
Zum vierten muß ich nach Viterbo wandern;
Ein andrer wohnt in Casentino dort,
Der nächste lebt mit mir am selben Ort,
Und wieder einen habíich in Magione,
Vier in La Fratta, zehn in Castiglione.

vol. II n.20. Alla città di Penna
anonimo, testo originale


Ce lího un amante alla Città di Penna,
e l'altro l'ho al bel porto d'Ancona:
n'ho uno sul gran pian della Maremma,
líaltro a Viterbo chíè terra di Roma:
ne ho uno giù pel pian del Casentino,
quello del mio paese è più vicino:
ne ho uno verso il pian della Magione,
quattro alla Fratta, e diece a Castiglione.